Historie

 

1993
Die Firma PAV GmbH hat ihren Ursprung in der Einzelfirma "Fa. G.Hackl, Renkus Heinz Deutschland".
Sie wurde 1993 von Herrn Gerhard Hackl mit Sitz in Deisenhofen bei München gegründet.
Zusammen mit zwei weiteren Mitarbeitern (K. Hackl und K. Ringler) beschäftigte sich diese Firma mit dem Vertrieb und Service der Lautsprecher-Systeme des renommierten Herstellers "Renkus-Heinz"
aus den USA. Akustische Simulationen EASE, sowie umfangreiche Projektunterstützung gehörten
ebenso zum Portfolio dieser Firma.

 

1995
Umzug in größere Räumlichkeiten nach Riemerling, mehr Präsenz im Projektgeschäft Prosound
und ELA.

 

1997
Die Fa. G.Hackl wird mit der Lieferung und Montage der Lautsprecher für die neuen Hallen bei der
Neuen Messe in München beauftragt. Die Inbetriebnahme Einmessung und Bauleitung für dieses
Projekt folgten.

 

1998
Fertigstellung Projekt "Neue Messe München". Umzug in größere Räumlichkeiten ebenfalls in Riemerling. Umfirmierung in "PAV GmbH" mit den beiden Gesellschafter-Geschäftsführern Ildiko Hackl und
Gerhard Hackl. Aufstockung des Personals auf 6 Mitarbeiter.
Zum Geschäftsschwerpunkt wurde nun das Projektgeschäft, zunächst im Bereich der Beschallungsanlagen und ELA.

 

2000
Aufstockung des Personals auf 9 Mitarbeiter und erneuter Umzug in größeren Räumlichkeiten (480 qm). Karin Hackl wird Prokuristin. Sehr große und komplexe Projekte werden nun angeboten und realisiert. Mit weiteren Personalzugängen werden nun auch die Leitungsnetze im Bereich von ELA Sicherheitstechnik (E30), Prosound und Medientechnik errichtet.

 

2002
PAV GmbH wird mit der Realisierung der ELA-Anlage am Flughafen München Terminal 2 beauftragt.
PAV GmbH erhöht sein Personal auf 12 Mitarbeiter. Erweiterung der Geschäftsfelder um Video und Sicherheitstechnik.

 

2003
Die Montage und Installation wird um 4 Personen erhöht, mittlerweile sind 16 Personen beschäftigt.
PAV bildet die Mitarbeiter in speziellen Netzen mit integriertem Funktionserhalt E30 aus. Zur gleichen Zeit wird in Netzwerktechnik und Glasfasertechnik investiert. Entsprechende Lichtbogen- Spleiß Geräte und Messeinrichtungen werden angeschafft.

 

2004
Die Räumlichkeiten in Riemerling werden auf 730 qm erweitert. Diverse PKWs und Transporter werden angeschafft. Die Geschäftsentwicklung im Bereich der Medientechnik wird weiter vorangetrieben.
Es werden weiter geeignete Mitarbeiter gesucht und eingestellt.

 

2006
Die Mitarbeiterzahl ist auf 18 gestiegen. PAV ist mittlerweile in allen Geschäftsbereichen der Schwachstromtechnik ein starker Partner. Große Projekte mit einer Vielzahl an Einzelgewerken aus

dem Bereich Sicherheitstechnik, Audio- und Videotechnik, Medientechnik, Netzwerk- und Kommunikationstechnik werden nun aus einer Hand erfolgreich geplant und realisiert.

 

2007
Zusammen ist die Anzahl der Mitarbeiter auf 21 gestiegen. Die Räumlichkeiten in Riemerling werden noch mal erweitert auf 860 qm. PAV GmbH bietet nun auch eine professionelle Projekt- bzw. Bauleitung in allen Bereichen der Schwachstromtechnik als Dienstleistung an.

 

2008
Die Firma PAV wächst weiter stark und beschäftigt nun 26 Mitarbeiter.

 

2009
Erwerb eines Grundstückes in Otterfing und Aushub für das eigene Firmengebäude.

 

2010
Fertigstellung und Bezug des eigenen Firmengebäudes mit ca. 2.000 qm Büro- und Nutzfläche.

Hier finden sich nun neben Büroarbeitsplätzen auch großräumige Lagerflächen im KG, Werkstätten im EG, ein Konferenzraum und Schulungsraum.

 

2011
Vorbereitungen zur Einführung der ISO 9001. Aufbau einer Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

 

2012

Beginn der Entwicklung einer eigenen SAA (Sprachalarmanlage) DSM40. ISO 9001 Zertifizierung.

 

2013
Erweiterung des Tätigkeitsbereiches um eine Produktionsabteilung und ein Prüffeld. Beginn der Fertigung, des Verkaufs und Supports des Sprachalarmsystems DSM40.

Im Hause werden Schulungen für unser Sprachalarmsystem durchgeführt. Aktuell laufen die Prüfungen zur VDS Zulassung der Sprachalarmanlage. Erweiterung der ISO 9001 auf die Produktion.

Start der Entwicklung eines Lautsprecher Loop Systems für DSM40.

 

2014

DSM40 wird durch den VDS in Köln EN54 T16 zertifiziert. Das SAA System für das Satellitenterminal

am Flughafen München wird mit DSM40 realisiert.

 

2015

PSU40, Notstrom- und Powermanagement für DSM40 wird EN54 T4 zertifiziert.

PAV erhält den Zuschlag für die Generalsanierung der EANWS Anlage mit DSM40. Entwicklung einer Mehrkanalverstärker Serie.

 

2016

Erweiterung des Produktportfolios des DSM40 mit 10 mehrkanaligen Verstärkern der Serie E
Produktion der Verstärker am Standort Otterfing. Die Belegschaft wächst auf 30 Mitarbeiter.
Errichtung SAA System für Olympiastadion München.

 

2017

Alle Systemerweiterungen und Verstärker von DSM 40 werden beim TÜV SÜD in München zur EN 54 T16 Zertifizierung vorgelegt. Die Entwicklung eines weiteren SAA Systems für kleinere bis mittlere Projekte wird entschieden. Errichtung SAA System für Olympiahalle München.

 

2018

Entwicklung eines neuen SAA Systems „Moneo“ für kleinere und mittlere Projekte startet.
Entwicklung eines variablen Verstärkersystems mit einstellbaren Verstärkereinschüben.

Errichtung SAA System für die neuen Hallen der Messe München C5 und C6.